Ahnenforschung

Schülerbericht über den Projektkurs Ahnenforschung

Der Projektkurs Ahnenforschung wird in der Q1, also der 11. Stufe unserer Schule, angeboten und ersetzt somit die erforderte Facharbeit in der Q1. Seit zwei Jahren leitet Herr Wrede den zweistündigen Kurs, der sich mit der Vergangenheit und den Vorfahren der Schülerinnen und Schüler beschäftigt. Allerdings geht es in dem Kurs nicht nur um die Vorfahren der Schülerinnen und Schüler. Man erfährt viel über das allgemeine Leben in der Vergangenheit, die damalige Schrift und den Ursprung vieler herkömmlichen Nachnamen.
Danach geht es los, sich über die verschiedensten  Programme im Internet einen eigenen Stammbaum zu entwerfen und vieles über die Vergangenheit der eigenen Vorfahren zu erfahren.
Das Thema Ahnenforschung kann einem das ganze Leben lang begleiten und beschäftigen, denn die verfügbaren Daten liefern eine riesige Übersicht, sodass man mit ein wenig Zeitaufwand seine Vorfahren teils bis hin zu Karl dem Großen, welcher von 768-814 n.Chr. regierte, bestimmen kann.
Zudem bietet sich im Kurs auch die Gelegenheit an, Datenarchive in den Heimatdörfern zu besuchen, um dort an genaue Informationen über verstorbene Vorfahren zu gelangen.
Wenn man sich für Geschichte interessiert und darauf gespannt ist, in die Vergangenheit der eigenen Familie einzutauchen, dann ist man in diesen Projektkurs gut aufgehoben.