Schülervertretung (SV)

Schülervertretung (SV)

Die SV vertritt die Rechte der Schülerinnen und Schüler, fördert und nimmt ihre Interessen wahr und wirkt so an der Gestaltung des Schulalltags mit.
Dies geschieht in Form von verschiedenen Projekten und der Teilnahme an den Schulkonferenzen, in denen die Stimme der Schülerschaft gleichgewichtig ist, mit den Stimmen von den Lehrern und den Eltern.
Die SV setzt sich zusammen aus dem Schülerrat, der alle gewählten Vertreter der Klassen (Unter- und Mittelstufe) und Stufen (Oberstufe) beinhaltet. Besonders engagierte Klassensprecher und vor allem Stufensprecher bilden das SV- Kernteam.
Geleitet wird die SV von dem Schülersprecherteam, das aus dem Schülersprecher und den zwei Vertretern besteht, die durch den Schülerrat gewählt werden. Das Schülersprecherteam übernimmt die Verantwortung, die Interessen der Schülerschaft in allen Schulkonferenzen und Ausschüssen angemessen darzustellen und soweit wie möglich umzusetzen. Zudem steht es in ständigem Austausch mit Schulleitung und Lehrerschaft, um als Sprachrohr zwischen diesen und den Schülern zu fungieren.

 

Weiterführende Informationen zur SV-Arbeit

SV-Mitglieder und SV-Lehrer am Gymnasium Schmallenberg  im Schuljahr 2019/20:

Schülersprecher

  • Lasse Grothoff

Vertreter

  • Antonia Witte
  • Jost Funk

Mitglieder der Schulkonferenz

  • Lasse Grothoff
  • Antonia Witte
  • Jost Funk
  • Katharina Rickert
  • Darian Lobe
  • Jana Böckling

SV-Lehrer

  • Markus Kaiser
  • Andrea Koke-Bayram

 

 


Projekte und Veranstaltungen, die von der SV organisiert und unterstützt werden:

Nepal-Projekt 

Weitere Hintergrundinformationen zu unserem Nepal-Projekt erhalten Sie Hier

SV-Events

Wandern für die Andern

"Wandern für die Andern" ist ein von der SV organisiertes Projekt, bei dem alle Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Schmallenberg für einen guten Zweck ca. 12-14 Kilometer durch die Sauerländer Landschaft wandern. Vorab bekommen alle Teilnehmer einen Zettel mit dem sie sich Sponsoren suchen können, die für jeden gelaufenen Kilometer einen bestimmten Betrag spenden. Dieser wird dann bei der SV abgegeben und durch einen Laufzettel ersetzt. Auf der vorher ausgewählten Strecke sind dann verschiedene Stationen, an welchen dann SV-Mitglieder oder Lehrer/-innen sitzen, die einem dann einen Stempel auf den Zettel geben, sobald man die Station erreicht hat. Hinterher werden dann alle gelaufenen Kilometer mit den Beträgen summiert und auf dem Spendenzettel eingetragen. Daraufhin bekommen die Schülerinnen und Schüler ihren Spendenzettel wieder und können die Geldbeträge bei ihren Sponsoren einfordern. Das Geld wird dann in der Schule gesammelt und der gesamte Betrag wird gespendet.

Wohin geht das Geld?

Das Geld geht an unsere nepalesische Partnerschule “Three Chandenee Scondary School“, die nach zwei starken Erdbeben weiterhin unsere Hilfe benötigt. Sachen die in unseren Augen selbstverständlich erscheinen, fehlen  dort leider. Deswegen werden von dem gesammelten Geld neue Renovierungsarbeiten und Schulmöbel finanziert, die sich die Schule normal nicht leisten könnte.

Sportveranstaltungen

Zu den jährlich von der SV durchgeführten Sportveranstaltungen an unserer Schule zählen unter anderem das Volleyball- und das Fußballturnier. Das Fußballturnier findet im Dezember an den letzten beiden Schultagen vor den Ferien statt. Am ersten Tag wird es von den Jahrgangsstufen 5 bis 8 bestritten, am zweiten von den Jahrgangsstufen 9 bis Q2. Die SV übernimmt bei diesem Turnier den Kuchen- und Getränkeverkauf, um die Einnahmen unserer Partnerschule in Nepal zu spenden. Das Volleyballturnier findet Erfahrungsgemäß immer im Frühjahr statt. Auch hier wird in der oben genannten Aufteilung der Jahrgänge gespielt. Beide Veranstaltungen bieten vielen unserer Schüler einen großartigen Wettbewerb, bei dem natürlich der Spaß im Vordergrund steht.

Unterstufenevent

An einem Nachmittag im Jahr werden alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 des Gymnasiums eingeladen, um an einem Projektkurs teilzunehmen. Es sind immer mehrere zur Auswahl, zum Beispiel Parcours oder Filmen. Am Ende werden alle Ergebnisse präsentiert.

Schule ohne Rassismus

Seit 2019 darf sich das Gymnasium in Schmallenberg „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ nennen. Das Projekt, welches gegen alle Formen von Rassismus und Diskriminierung ankämpft, ist Teil des größten Schulnetzwerkes Deutschlands. „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist ein Projekt von und für SchülerInnen. Es bietet ihnen die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten und bürgerschaftliches Engagement zu entwickeln.  Mit diesem Projekt wenden wir uns gegen alle Ideologien der Ungleichwertigkeit. Wir beschäftigen uns deshalb gleichermaßen mit Diskriminierungen aufgrund der Religion, der sozialen Herkunft, des Geschlechts, körperlicher Merkmale, der politischen Weltanschauung oder der sexuellen Orientierung. Dazu organisiert die Schülervertretung mit der Hilfe von Lehrern sowie auch Schülern jährlich Projekte, welche diese Punkte bekämpfen sollen. Ebenso ist das Projekt eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft. Courage-Schulen sagen: Wir übernehmen Verantwortung für das Klima an unserer Schule, indem wir uns bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden. Um das umzusetzen unterstützt uns die lokale Prominenz Tom Astor. Die Schülervertretung ist stolz einen Partner gefunden zu haben, der sich wie die Schüler bewusst gegen Diskriminierung und Rassismus einsetzen will.

 

Konzepte und Vereinbarungen zur SV-Arbeit